Über uns
  • Über uns

Hallo, mein Name ist Sarah

und ich bin die Gründerin von Milchliebe

Bei allen dreien meiner Kinder (mein Sohn, geboren 2015, meine Töchter, geboren 2018 und 2021) konnte ich die Erfahrung machen, wie wunderschön und emotional die Stillzeit ist. Nie wieder ist man seinem Kind in solch einer Art und Weise so nah. Meinen Kindern etwas geben zu können, was nur ich als Mama geben kann, hat mich sehr stolz und glücklich gemacht.

Während der ersten Stillzeit bin ich zufällig auf das Thema Muttermilchschmuck gestoßen und es hat gleich mein Interesse geweckt. In der zweiten Schwangerschaft hat es mich dann richtig gepackt und ich habe mich intensiver mit dem Thema beschäftigt.

2018 habe ich dann die Liebe zur Herstellung des Muttermilchschmucks gefunden. Es hat mich einige Monate an Recherchearbeit gekostet. Es folgten viele Versuche und Rückschläge, eh ich dann letztendlich die für mich perfekte Rezeptur gefunden habe, die Muttermilch in Schmuckstücke zu verwandeln. 2018 bin ich mit einem Kleingewerbe gestartet, inzwischen hat sich daraus ein kleines Unternehmen mit einer Angestellten entwickelt.

Ich liebe es, eure emotional wertvollsten Materialien wie die Muttermilch, die erste Babylocke eures Kindes oder ein Stück der Nabelschnur einzuarbeiten. Ganz besonders emotional ist für mich persönlich die Einarbeitung von Asche.

Ich danke euch für das Vertrauen, welches ihr uns entgegenbringt und wir sind glücklich, eure Erinnerungen durch unseren Schmuck für euch greifbar machen zu dürfen.

Hallo, mein Name ist Beate

und ich gehöre seit 2021 zum Team von Milchliebe

Nachdem ich eine Ausbildung zur Fremdsprachenkorrespondentin gemacht, und anschließend 10 Jahre als Buchhalterin gearbeitet habe, hatte ich den starken Wunsch, mich nach meiner Elternzeit (mit meiner Tochter, geboren 2019) beruflich zu verändern und meine kreative Seite ausleben zu wollen. So kam es super aus, dass Sarah Unterstützung brauchte und mich fragte, ob ich mit ihr zusammen arbeiten möchte.

Wir sind bereits gemeinsam in die Grundschule und auf das Gymnasium gegangen, und haben auch darüber hinaus noch Kontakt gehalten. Dass wir uns schon so lange und gut kannten, machte mir die Entscheidung, diesen Schritt zu gehen und etwas für mich völlig Neues zu beginnen, sehr viel leichter.

Es ist schön, eine Arbeit gefunden zu haben, die mir aus tiefstem Herzen große Freude bereitet, und auf die ich mich jeden Tag freuen kann. Genau das ist es, wonach ich gesucht habe, und ich hoffe sehr, Sarah noch viele Jahre unterstützen zu können.

Ich erfreue mich an jedem einzelnen Schmuckstück, welches wir entstehen lassen. Zu wissen, wie viel Bedeutung es für euch hat und welche wichtigen Erinnerungen ihr dadurch immer bei euch tragen könnt, bedeutet mir sehr viel.